Produktkategorien Kabeltechnik Lexikon Firmenprofile Redaktion Bestellung


 Meilensteine der Strom- und Datenkabelnetze
   
Anfang des 19. Jahrhunderts gab es erste Experimente zur Übermittlung von Informationen über elektrische Drähte und Leitungen. Erstmals gelang es dem britischen Forscher Charles Wheatstone, Strom mit Hilfe von Metalldrähten über große Entfernungen zu übertragen. Der deutsche Carl August von Steinheit erfand 1836 den schreibenden Telegrafen. Den Durchbruch schafft die Telegraphie jedoch erst, als der amerikanische Maler Samuel Morse 1837 die Technik verfeinert und die Codierung systematisiert.


Kabel als Nervensystem der Industrialisierung
Mitte des 19. Jahrhunderts sind weltweit schon mehrere zehntausend Kilometer Telegraphenleitungen oberirdisch verlegt. Dabei müssen jedoch große Nachteile wie mutwillige Beschädigung, Diebstahl usw. in Kauf genommen werden. Eine unterirdische Verlegung scheiterte zu dieser Zeit am Fehlen eines Isoliermaterials, das dem feuchten Erdreich auf Dauer gewachsen war. Dies ändert sich erst, als im Jahr 1842 ein Engländer ein Baumharz mit dem Namen Guttapercha aus dem Dschungel Malaysias über Singapur nach London bringt. Der Wissenschaftler Faraday erkannte die Eignung des klebrigen Pflanzensaftes als Isolierstoff, da es wasserundurchlässig, säurebeständig und ein sehr schlechter elektrischer Leiter ist. Erste Versuche zur Isolierung von Kabeln unternimmt der englische Ingenieur Walker, jedoch erst Werner von Siemens ermöglicht die industrielle Verarbeitung des Guttaperchas in der Kabelproduktion. Er bekommt 1846 eine Probe des Baumharzes von seinem Bruder Wilhelm aus London und beginnt mit ersten Experimenten. Nach endlosen Versuchen fand Siemens heraus, dass es sich bei 60°C leicht in Form gießen lässt und zwischen 0 und 25° C zäh, biegsam und elastisch bleibt. Versuche das Guttapercha mit Walzen um das Kabel anzubringen scheitern, da die Walznaht sich nach kurzer Zeit immer wieder löst. Der Durchbruch gelingt dann im Jahr 1848, als es Werner v. Siemens und Johann Georg Halske mittels einer speziellen Guttapercha-Presse erstmals gelingt, das Harz nahtlos und dicht um das Kabel zu pressen.
weiter...