Produktkategorien Kabeltechnik Lexikon Firmenprofile Redaktion Bestellung


 Aufbauelemente von Kabel und Leitungen - Leiter
   

Allgemeines
Der Leiter ist zur Übertragung elektrischer Signale und Energie bzw. bei LWL-Kabeln von optischen Signalen bestimmt.

Im Starkstrombereich wird aus ökonomischen Gründen überwiegend Aluminium als Leitermaterial verwendet, da es gegenüber Kupfer leichter und günstiger ist. Kupfer als Leiter findet in der Starkstromtechnik im Bergbau, Schiffsbau und bei ortsveränderlichen Betriebsmitteln Anwendung, da dort Gefahr durch schlagendes Wetter, Korrosion und erhöhte Biegezahlen herrschen.

Im Fernmeldebereich werden Kupfer und Glasfasern als Leiterwerkstoff verwendet. Diese Fasern bestehen meist aus hochreinem synthetischen Kieselglas mit extrem niedrigen Wassergehalt.

weitere Informationen zu Leiterformen und Leiterarten...

Leiterquerschnitt
Der Nennquerschnitt ist die gerundete Angabe der Querschnittsfläche des Leiters in mm². Er bezeichnet die Leiterabmessung und die maximale Strombelastbarkeit und somit die Erwärmung der Kabel und Leitungen.

Der Leiterquerschnitt (A) berechnet sich bei einem massiven Rundleiter nach folgender Formel:



Bei einem Litzenleiter berechnet sich der Leiterquerschnitt nach folgender Formel:


Weitere Berechnungen zum Leiterquerschnitt und zum Leiterwiderstand finden Sie in der Formelsammlung.