Produktkategorien Kabeltechnik Lexikon Firmenprofile Redaktion Bestellung


Einsatzgebiete von beweglichen Spezialleitungen
   


Trommelbare Leitungen

Trommelbare Leitungen werden u.a. im Kranbau eingesetzt. Dabei werden sie teilweise über Rollen umgelenkt oder aber auch zwangsgeführt. Extreme Einsatzbedingungen, sehr viele Biegewechselzyklen, Trommelbarkeit bei minimalen Biegeradien, Hitze, Kälte, Feuchtigkeit, Öl- und Chemikalienbeständigkeit sind nur einige der Belastungen, denen diese Leitungen ausgesetzt sind. Zusätzlich werden höhere Standzeiten gefordert. Um im internationalen Wettbewerb im Kranbau bestehen zu können, müssen auch hier Kostenreduzierungen herbeigeführt werden, z.B. durch Verringerung des Leitungsdurchmessers. Dies führt zu Einsparungen im Trommelstahlbau, zu kleineren Motoren, Senkung des Frachtgewichts sowie zu geringerem Platzbedarf.


Materialien & Werkstoffe

Spiralleitungen aus Polyurethan finden ihren Einsatz im Bereich der Robotertechnik, an Hochleistungsmaschinen, Toren, Hebebühnen, Bohrmaschinen, Schraubern, Wärmewagen und durch ihre Mikroben- und Kältebeständigkeit auch in Kühlhäusern. Ebenso im Elektronikbereich, an Meßgeräten, Positionsschalteranschlüssen, Maschinensteuerungen und im KFZBereich, wo hohe Rückstellkräfte und eine lange Lebensdauer gewährleistet sein sollen. PVC-Spiralen hingegen sind preisgünstiger und eignen sich besonders für Bereiche, in denen dauerhaft gutes Rückstellvermögen nicht zwingend erforderlich ist, z.B. an Leuchten, Zuleitungen für Kassen, beleuchteten Werbeträgern, Küchengeräten oder Haartrocknern. Da Spiralleitungen immer kundenspezifisch hergestellt werden, gibt es vielfältige Ausführungen. Die individuelle Gestaltung von Anschlußenden, Auszug, Außendurchmesser und Formen sind, inklusive Teilkonfektion bis hin zur Komponentenfertigung, nach Maß realisierbar. Spiralleitungen